zur Startseite

Dipl.-Psych. Jürgen Dassow

Psychologischer Psychotherapeut VT

Psychotherapeutische Praxis

Verhaltenstherapie

Kognitive Verhaltenstherapie

für Privat und alle Kassen

Autismus – Spektrum – Störungen (ASS)


behandlungsphilosphie_01.jpg

Im veröffentlichen DSM-V sowie dem prospektiv vor der Veröffentlichung stehenden ICD-11 wird auf die Differenzierung von autistischen Subtypen (Asperger Autismus, atypischer Autismus als auch frühkindlicher Autismus) verzichtet.

Es kommt somit zu der Etablierung eines klinischen Konzeptes welches begrifflich als Autismus – Spektrum – Störungen (ASS) definiert wird.

Die Autismus – Spektrum – Störungen sind als zeitstabile strukturassozierte Normabweichungen zu verstehen. Entsprechend treten diese Normabweichungen klinisch zu Tage durch:



Nicht selten werden Menschen, bei denen ein sogenannter „hochfunktionaler“ Autismus vorliegt, wie auch Betroffene des sogenannten „Broader Autism“, einem subklinischen Phänotyp, in Bezug auf die tatsächlich ursächlich vorliegende Grunderkrankung wohl leider nicht erkannt.

Die Betroffenen leiden häufig unter chronischen koexistenten psychischen Erkrankungen und u.a. führt schon alleine die Tendenz alles Gesprochene für bare Münze (wörtlich) zu nehmen zu gehäuften Konfliktpotential in Beziehungskontexten (beruflich/privat).